Angebote zu "Erwachsenenbildung" (121 Treffer)

Psychologie der Erwachsenenbildung als Buch von
139,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(139,00 € / in stock)

Psychologie der Erwachsenenbildung:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 19.10.2017
Zum Angebot
Psychologie der Erwachsenenbildung
139,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Psychologie der ErwachsenenbildungBuchvon Franz E. WeinertEAN: 9783801705329Einband: Leinen (Buchleinen)Sprache: DeutschSeiten: 642Maße: 262 x 182 x 53 mmRedaktion: Franz E. Weinert und Heinz MandlLexika, Lexikon, Pädagogik; Allgemeines, Psychol

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 12.10.2017
Zum Angebot
Fuleda, Stefanie: Erwachsenenbildung im Dialog ...
53,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erwachsenenbildung im Dialog mit PsychologieEin interdisziplinärer Beitrag für eine subjektorientierte Lern- und Bildungskultur in der Trias Individuum, Gesellschaft und WissenschaftTaschenbuchvon Stefanie FuledaEAN: 9783631388242Einband: Karton

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 12.10.2017
Zum Angebot
Erwachsenenbildung im Dialog mit Psychologie al...
53,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(53,95 € / in stock)

Erwachsenenbildung im Dialog mit Psychologie:Ein interdisziplinärer Beitrag für eine subjektorientierte Lern- und Bildungskultur in der Trias Individuum, Gesellschaft und Wissenschaft Stefanie Fuleda

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 19.10.2017
Zum Angebot
Lernen durch kollegiales Feedback - Die Sicht v...
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In dieser Studie wird kollegiales Feedback als ein spezifisches Lern- und Weiterbildungsangebot für Lehrpersonen fokussiert. Es ist in der Praxis weit verbreitet und ein fixer Bestandteil der meisten Qualitätssicherungssysteme an Schweizer Berufsfachschulen. Ausgehend von Angebot-Nutzungsmodellen werden Merkmale der Nutzung des Lernangebots kollegiales Feedback sowie die von Schulleitungen beabsichtigte und die von Lehrpersonen wahrgenommene Wirkung untersucht. Es wird geprüft, wie die Nutzung mit der wahrgenommenen Wirkung, mit Merkmalen der Lehrperson und der Lerngruppe und mit der Unterrichtsqualität (beurteilt durch Lernende) zusammenhängt. Die Daten stammen aus Befragungen von Rektoren, Lehrpersonen und Lernenden der grössten Berufsfachschulen in der Deutschschweiz. Die Studie liefert wichtige Hinweise für die Praxis, ob das Lernangebot kollegiales Feedback wirksam ist, wie es an Schulen optimiert und mit anderen Lernaktivitäten zur Steigerung der Unterrichtsqualität verbunden werden kann. Sie leistet einen Beitrag zur Diskussion, wie die Weiterbildung von Lehrpersonen wirksamer gestaltet werde könnte und welche Qualitätsmerkmale von Lernangeboten und deren Nutzung es dabei besonders zu beachten gilt. Patrizia Salzmann studierte Pädagogik und Pädagogische Psychologie an der Universität Freiburg in der Schweiz und promovierte dort 2013. Sie arbeitete am Forschungsprogramm Professional Minds im Freiburger Leading House Qualität der beruflichen Bildung mit. Seit 2010 ist sie an der Pädagogischen Hochschule St.Gallen in der Forschung und Lehre tätig. Aktuell leitet sie dort den Bereich Berufsbildungsforschung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Praxisbox Konfliktklärung in Teams & Gruppen - ...
40,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Praxistraining Konfliktklärung in Teams & Gruppen mit Anleitungen, Methodenkarten, Übungen, Rollenspielen und Checklisten Mit dieser Kartei werfen Sie einen Blick in den Methodenkoffer erfahrener Teammediatoren. Christian Bähner, Monika Oboth und Jörg Schmidt lassen Sie an ihrem professionellen Know-how teilhaben, das über viele Jahre in der Vermittlung in Team- und Gruppenkonflikten erprobt und weiterentwickelt wurde. Die Karteikarten enthalten neue und bewährte Tools zur Konfliktklärung in Gruppen. Sie sind den Phasen der Mediation zugeordnet und mit anschaulichen Tipps versehen für die Personen, die konfliktlösend moderieren möchten. Spickzettel mit Formulierungsvorschlägen, hilfreichen Modellen und Checklisten machen den Kasten zur wertvollen Unterstützung bei der Vorbereitung und während der Durchführung einer Teammediation. Bei allen Methoden und Anregungen wird die Haltung spürbar, die für die erfolgreiche Konfliktklärung entscheidend ist: Wertschätzung, Empathie und Vertrauen in den Prozess. Christian Bähner, Trainer und Organisationsberater, anerkannter Mediator & Ausbilder für Mediation.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 25.09.2017
Zum Angebot
Bildungszentrum St. Bernhard - 40 Jahre Erwachs...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Peter Maurer, Bildungsmanager des Bildungszentrums St. Bernhard in Wiener Neustadt, Niederösterreich beleuchtet anlässlich des 40. Geburtstags dieser Katholischen Erwachsenenbildungseinrichtung aus unterschiedlichen Blickwinkeln deren Geschichte: - Was waren die Ziele und Vorstellungen zu Beginn der Einrichtung und wie sind sie heute? - Welche markanten Ereignisse und Phasen prägen die nunmehr 40-jährige Geschichte des Hauses? - In welchem zeitgeschichtlichen Kontext wurde St. Bernhard gegründet? Wie hat sich dieser im Lauf der Jahrzehnte verändert? Zeigen sich Spuren dieser Einflüsse in der Entwicklung des Bildungshauses? - Ist St. Bernhard ein typisches katholisches Bildungshaus oder unterscheidet es sich von anderen kirchlichen Bildungseinrichtungen im Osten Österreichs? Zur Beantwortung dieser Fragen verwendete Maurer nicht nur das Archiv des Bildungszentrums und einschlägige Literatur, sondern führte eine quantitative Programmanalyse über einen Längsschnitt von 35 Jahren und einen Programmvergleich von St. Bernhard mit drei anderen Bildungshäusern durch. Peter Maurer, Jahrgang 1963, studierte Pädagogik und Psychologie an der Universität Wien und absolvierte den Universitätslehrgang Erwachsenenbildung/Weiterbildung an der Universität Klagenfurt. Seit Jahrzehnten ist er in der Erwachsenenbildung tätig, seit 2006 arbeitet er als Bildungsmanager im Bildungszentrum St. Bernhard.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Der Lehrlingsausbildungsbereich in der österrei...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 3, Johannes Kepler Universität Linz (Institut für Pädagogik und Psychologie: Abteilung für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeits- und Berufswelt befindet sich in einem stetigen Wandel. Diese Veränderungen der beruflichen, technologischen und gesellschaftlichen Bedingungen finden immer rascher statt. Fachwissen, welches in der Schule oder während der Berufsausbildung gelernt wird, veraltet heutzutage sehr schnell. Gerade in einem kleinen Land wie Österreich sind das Wissen über Kompetenzen und Qualifikationen sowie deren Tragweite eine Voraussetzung für die Weiterentwicklung und Erhaltung eines positiven wirtschaftlichen Standards. Die duale Ausbildung, welche nur in einigen Ländern Europas praktiziert wird, gilt hierbei als Vorzeigemodell und der Lehrlingsausbilder als Experte in seinem Fachgebiet. Um Lehrlingen jedoch eine solide Ausbildung gewährleisten zu können, ist die Ausbildung des Lehrlingsausbilders ausschlaggebend, welche neben der fachlichen Kompetenz aus Sozial- und Führungskompetenz besteht. Diese Ausbilder sollen Durchsetzungs- und Konfliktlösungsvermögen besitzen, aber auch Geduld und Flexibilität, um in verschiedenen unvorhergesehenen Situationen adäquat reagieren zu können. Da das Adoleszenzalter durch individuelle Entwicklungsstadien gekennzeichnet ist und der Jugendliche mit emotionalen und mentalen Grenzsituationen konfrontiert wird, ist ein Lehrlingsausbilder diesbezüglich sehr gefordert. Um Jugendliche zu verantwortungsvollen, eigenständigen Fachkräften ausbilden zu können, benötigt der Lehrlingsausbilder eine gute Ausbildung und eine Kompetenzvielfalt. Die duale Ausbildung und deren Ausbilder sollten auf Grund ihrer Besonderheit einen hohen Stellenwert haben, doch ist das so? Ist die Lehrlingsausbilderprüfung noch zeitgemäß? Verfügen die Ausbilder über genügend didaktische und pädagogische Ausbildung? Beherrschen sie ein vielfältiges Repertoire an Lehr- und Vermittlungsmethoden, um jedem einzelnen Lehrling das benötigte Wissen auf eine individuelle Weise zu vermitteln, damit der Jugendliche die Inhalte verstehen, verarbeiten, verinnerlichen und danach auch anwenden kann? Haben Lehrlingsausbilder das psychologische Hintergrundwissen, um den Jugendlichen helfen zu können, bei ihrem Umstieg vom Schulalltag ins Berufsleben, also bei ihrer Reise ins Erwachsenwerden? Diese Fragen zeigen die große Bedeutung der Lehrlingsausbilder. Diese Arbeit versucht einige dieser Fragen abzuklären und ebenso einige Handlungsempfehlungen abzugeben, um die Arbeit als Lehrlingsausbilder zu erleichtern. Mag. Tina Wagner wurde im Jahr 1971 in Zeillern, Österreich, geboren. Mit 20 Jahren lebte sie für 1 1/2 Jahre in London, UK und den USA. Nach ihrer Rückkehr hatte sie eine abwechslungsreiche, wirtschaftliche Karriere bei verschiedenen multinationalen Konzernen in den Bereichen Finanzen, Controlling und Marketing. Nach der Geburt ihrer drei Söhne entschloss sie sich für das Studium der Wirtschaftswissenschaftlichen Andragogik, um viel Zeit mit ihrer Familie verbringen zu können. Somit wechselte sie in die Erwachsenenbildung. Als Trainerin und Buchautorin ist sie erfolgreich, dass ihr ihre TrainingsteilnehmerInnen und ihre LeserInnen am Herzen liegen, wird bereits in den ersten Minuten deutlich.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Konzept zur Durchführung einer schulinternen Le...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Erwachsenenbildung, Note: 1,3, Universität Hamburg (Fakulta?t Erziehungswissenschaften, Psychologie und Bewegungswissenschaft Sektion Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen), Sprache: Deutsch, Abstract: Die erste und zweite Phase der Lehrerbildung bieten die notwendige Voraussetzung für den Berufseintritt zukünftiger Lehrerinnen und Lehrer. Der darin erfahrene Bildungsweg ist an der verantwortlichen Bildungseinrichtung orientiert und im Vergleich zu der langen Phase der Berufspraxis zeitlich begrenzt. Im Kontext von Qualitätsentwicklung und -sicherung des Systems Schule sind erforderliche KompetenzenderLehrkräfte nachhaltigzu garantieren. Gesellschaftliche Wandlungsprozesse und Veränderungen im Bildungswesen bedingen zudem einen fortlaufenden Kompetenzerwerb. Das Lebenslange Lernen wird konkretisiert in der dritten Phase der Lehrerbildung: Der Fort- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern nach dem Berufseintritt. Die Professionalisierung an einer Schule tätiger Personen geht mit der systematischen Unterrichts- und Qualitätsentwicklung einer ganzen Schule einher. Der schulinternen Lehrerfortbildung wird in diesem Kontextbezug eine besondere Bedeutung zugeschrieben. Die vorliegende Masterarbeit möchte vor diesem Hintergrund zeigen, unter welchen Bedingungsfaktoren es möglich ist, eine wirkungsvolle, schulinterne Lehrerfortbildung für das Lehrerkollegium eines Fachbereichs an einer beruflichen Schule in Hamburg zu konzipieren. Berufliche Arbeitsprozesse stereoskopischer Filmproduktion und -postproduktion stellen für die Fortbildung den fachwissenschaftlichen Sachgegenstand dar. Die Forschungsresultate geben Aufschluss, dass unter Berücksichtigung empirischer Befunde zur Wirksamkeit von Lehrerfortbildungen eine schulinterne Lehrerfortbildung zu konzipieren ist, welche die Professionalisierung der Fortbildungsteilnehmer in den Kontextbezug zu schulischer Unterrichts- und Qualitätsentwicklung der ausgewählten beruflichen Schule setzt. Das theoretische Konzept stellt die Voraussetzung für den praktischen Einsatz an Schulen. Es darf von Lehrkräften als Planungsvorlage verwendet werden. Ob sich das Fortbildungskonzept etabliert, ist durch resultierende Evaluationsergebnisse aufzeigbar, eine nachhaltige Implementation in schulische Professionalisierungsmaßnahmen dadurch ermöglicht.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Weiterbildung in der Schweiz
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Our country profile offers an initial orientation regarding the specifics of further education in Switzerland. The volume, which is published in its third edition from the series Country Profiles of the German Institute for Adult Education (Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - DIE), offers information about changes in the Swiss vocational further education landscape and introduces the new Further Education Act (WeBiG) dated June 2014. A historical overview of the development of adult education and a chapter on trends and perspectives in Swiss vocational further education round off the offering. The comprehensive service part offers a great basis for further research. The country profiles provided by DIE offer information about the infrastructures for further education in the relevant country and create a basis of information for vocational further education actors in the areas of academics, practice and administration. Irena Sgier ist wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Schweizerischen Verband für Weiterbildung (SVEB). André Schläfli, Psychologie und Erziehungswissenschaftler, ist Direktor des Schweizerischen Verbandes für Weiterbildung (SVEB) sowie Vizepräsident des Weltverbandes für Weiterbildung (ICAE).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot