Angebote zu "Pilz" (8 Treffer)

Widerstand als Buch von Wolfgang Pilz
€ 68.95 *
ggf. zzgl. Versand

Widerstand:Konstruktion eines Begriffes für die improvisatorische Musiktherapie nach Nordoff/Robbins mit psychiatrischen Patienten Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes / Reihe 6: Psychologie / Series 6: Psychology / Série 6: Psychologie Wolfgang Pilz

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Sportpsychologie - wofur? / Psychologie sportiv...
€ 38.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 38.99 / in stock)

Sportpsychologie - wofur? / Psychologie sportive - pourquoi?: PILZ, SCHILLING

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 21, 2018
Zum Angebot
Sportpsychologie - wofür? / Psychologie sportiv...
€ 49.99 *
ggf. zzgl. Versand

Sportpsychologie - wofür? / Psychologie sportive - pourquoi?:Wissenschaftliche Schriftenreihe des Forschungsinstitut der Eidgenössischen Turn- und Sportschule Ma. Auflage 1974 Pilz, Schilling

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 14, 2018
Zum Angebot
Humor und Therapie aus integrativ-personzentrie...
€ 14.99
Angebot
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 14.99 / in stock)

Humor und Therapie aus integrativ-personzentrierter Perspektive:Bedeutung und Arten des Humors in der Psychotherapie Markus Pilz

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Psychodynamische Kurzzeittherapie
€ 26.90 *
ggf. zzgl. Versand

Kurz und gut Wie können psychodynamische Konzepte angepasst werden, um in der Therapie Veränderung innerhalb begrenzter Zeit zu erreichen? Die Autorin zeigt auf, wie der Therapeut mit einer stärker direktiven und aktiven Haltung, einem klaren therapeutischen Fokus auf einen umrissenen Problembereich und zielorientiertem Vorgehen Veränderung schneller anstoßen und den Therapieprozess verkürzen kann. Wege der Psychotherapie - richtungsweisende Einführungen! EFT, IPT, EMDR, DBT: psychotherapeutische Konzepte schießen wie Pilze aus dem Boden - wer sollte da nicht den Überblick verlieren? Die ´´Wege der Psychotherapie´´ schaffen Abhilfe: Prägnant und anschaulich führen die Bände in bewährte und neue Ansätze der Psychotherapie ein und geben Orientierung in der unübersichtlichen psychotherapeutischen Landschaft. Sie informieren über die Wurzeln psychotherapeutischer Ansätze, ihre theoretischen Bausteine und wie sich diese in der klinischen Praxis umsetzen lassen. So werden Gemeinsamkeitenund Unterschiede einzelner Therapieformen deutlich. Gleichzeitig geben die Bände durch den gelungenen Brückenschlag von der Theorie zur Praxis allen in Psychotherapie und Beratung Tätigen, insbesondere Berufsanfängern, wertvolles Rüstzeug für die tägliche Arbeit an die Hand.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot
Immunsystem stärken: Natürliche Abwehrkräfte en...
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Sie stärken Ihr Immunsystem, indem Sie mit Hilfe dieser therapeutischen Aufnahme sich Ihre körpereigenen Kraftquellen bewusst machen und Ihre natürlichen Heilungskräfte entwickeln. Dabei werden unterbewusste Prozesse in Ihrem Organismus so konditioniert, dass das eigene Immunsystem angeregt und aktiviert wird und Heilungsprozesse im Körper beschleunigt werden. Was ist das Immunsystem? Das Immunsystem (aus dem Latein von ´´immunis´´, das bedeutet: frei, unberührt) schützt den Organismus vor schädlichen Einflüssen aus der Umwelt und ist für den Körper lebenswichtig. Es ist ein komplexes System aus verschiedenen Organen, Zellen und Eiweißen. Solange die Immunabwehr problemlos funktioniert, macht sich das Immunsystem nicht bemerkbar. Zu einer Krankheit kann es aber kommen, wenn die Leistungsfähigkeit des Immunsystems geschwächt ist, wenn Krankheitserreger sehr aggressiv sind oder wenn der Körper es mit einem ihm bisher nicht bekannten Erreger zu tun hat. Zu den Hauptaufgaben dieser körpereigenen Abwehr gehört es, Krankheitserreger wie z. B. Viren, Bakterien, Pilze oder Parasiten, die in den Körper eingedrungen sind, unschädlich zu machen und aus dem Körper zu entfernen, Schadstoffe aus der Umwelt zu erkennen und zu neutralisieren und krankhaft veränderte Körperzellen, wie zum Beispiel Krebszellen, zu bekämpfen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Stress das Immunsystem anfällig macht und somit Krankheitserreger leichter angreifen können, weil die Selbstheilungskräfte geschwächt sind. Schlechte Ernährung, Bewegungsmangel und Umweltbelastungen begünstigen hierbei die Entwicklung von Erkrankungen. Indikation: Diese therapeutische Aufnahme ist angezeigt für alle Krankheiten, die mit einer Schwächung des Immunsystems einhergehen sowie für alle Autoimmunerkrankungen als Ergänzung der medizinischen Behandlung. Beispiele: Erkältung, Infektanfälligkeit, Allergien, Krebs, Tumore, Lichen sclerosus, usw. Liebe Hörerin,... 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Olaf Fabry, Murielle Fabry. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/olaf/000010/bk_olaf_000010_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Aug 13, 2018
Zum Angebot
ZeitWissen, Dezember 2006, Hörbuch, Digital, 1,...
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Hören Sie in der Dezember-Ausgabe: Frauen sind auch nur Männer: Frauen können nicht einparken, Männer nicht zuhören. Aus solchen Thesen werden Bestseller gemacht. Die Autoren berufen sich auf die Wissenschaft. Zu Unrecht. Von Eva-Maria Schnurr. Alles schon mal dagewesen: Zwei von drei Menschen kennen das Gefühl, eine unbekannte Situation bereits einmal erlebt zu haben. Der Hollywood-Film ´´Déjà -vu´´ wird uns erzählen, dass wir Botschaften aus der Vergangenheit empfangen. Neurowissenschaftler vermuten, dass die Chemie im Gehirn verrückt spielt. Von Sara Mously. Tausche Geist gegen Geld: Um die beste Lösung zu finden, stellen Konzerne ihre kniffligsten Forschungsfragen ins Internet. Da lesen sie Tausende. Und einer hat immer die Antwort. Von Jens Uehlecke. Alte Schleimer: Schleimpilze sind 700 Millionen Jahre alt, weder Pflanze noch Tier und auch keine Pilze. Von Wolfgang Richter. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Tomas Krüger. Hörprobe: http://samples.audible.de/pe/wiss/061201/pe_wiss_061201_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible - Hörbücher
Stand: Aug 13, 2018
Zum Angebot
Warum greifen Jugendliche zu Drogen?
€ 14.99 *
ggf. zzgl. Versand

Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Psychologie, Note: 1,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Konsum von Rauschmitteln hat eine lange Vergangenheit und lässt sich bis in die Steinzeit zurückverfolgen. Damals wurden Drogen als Heil- und Schlafmittel sowie als Rauschstoff genutzt und meist bei kultischen oder religiösen Ereignissen eingesetzt. Die wichtigsten Drogen waren die pflanzlichen Stoffe Meskalin und Psilocybin, die von dem Peyotl-Kaktus und den psychotropen Pilzen gewonnen wurden. Diese spezifischen Pflanzen mit halluzinogener Wirkung (Veränderungen der visuellen und akustischen Wahrnehmung, genannt: Halluzinogene) wurden speziell von Schamanen auf ihrer ´´magischen´´ Reise in die Geisterwelt verwendet. Im 19./20. Jahrhundert hielten die Rauschdrogen dann Einzug in die Malerei, Literatur und Musik. Mit dem ´´Psychedelismus´´, am Beginn der Moderne, kamen noch weitere Halluzinogene hinzu wie LSD und Cannabis, die Künstler zu einer spirituellen Reise ins Unterbewusste nutzten, um ihr Bewusstsein aufgrund von intensiven ästhetischen Wahrnehmungen zu verändern und zu erweitern. (vgl. Schmidbauer/Vom Scheidt 1989) Als Drogen bezeichnet man psychotrope Stoffe, die durch ihre chemische Zusammensetzung auf das Zentralnervensystem einwirken und somit Wahrnehmungen, Emotionen und das Verhalten verändern. (vgl. Freitag/Hurrelmann 1999) Gegenwärtig wird unterschieden unter gesellschaftlich anerkannten Drogen wie Alkohol, Nikotin und Koffein sowie illegalen Drogen, wie Halluzinogene (LSD, Pilze), Cannabis, Kokain, Opiate (Opium, Heroin usw.), Amphetamine (Speed, Ecstasy) und anderen Substanzen. Neben Alkohol und Zigaretten gehören auch illegale Substanzen zur Alltagserfahrung vieler Jugendlicher und junger Heranwachsender. Infolgedessen nimmt das Drogenproblem weite Ausmaße an, da sich Angebotspalette und Nachfrage kontinuierlich erweitern. Neueste Ergebnisse der Drogenaffinitätsstudie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) aus dem Jahre 2004 zeigen auf, dass etwa jeder zweite Befragte der Jugendlichen und jungen Heranwachsenden zwischen 12 und 25 Jahren schon einmal mit Drogen experimentiert hat. (vgl. Schille/Arnold 2002) Als Konsummuster findet man am häufigsten den Probier- oder Erstkonsum. Eine der fatalsten Folgen von Rauschmittelkonsum ist die (chronische) Abhängigkeit. Auf die Frage ´´Warum greifen Jugendliche zu illegalen Drogen?´´ möchte ich in dieser Arbeit nachgehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 25, 2018
Zum Angebot