Angebote zu "Zukunftsdenkens" (5 Treffer)

Psychologie des Zukunftsdenkens
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Oettingen, Gabriele: Psychologie des Zukunftsdenkens

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 10.01.2018
Zum Angebot
Oettingen, Gabriele: Psychologie des Zukunftsde...
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Psychologie des ZukunftsdenkensErwartungen und PhantasienTaschenbuchvon Gabriele OettingenEAN: 9783801710088Einband: Kartoniert / BroschiertErscheinungsjahr: 1997Sprache: DeutschSeiten: 452Abbildungen: Mit Abbildungen und TabellenMasse: 243 x 165 x 29 mmAu

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 09.01.2018
Zum Angebot
Oettingen, Gabriele: Psychologie des Zukunftsde...
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/1997Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Psychologie des ZukunftsdenkensTitelzusatz: Erwartungen und PhantasienAutor: Oettingen, GabrieleVerlag: Hogrefe Verlag GmbH + Co. // Hogrefe VerlagSprache: Deutsch

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 18.01.2018
Zum Angebot
Zukunftsforschung und Psychodynamik - Zukunftsd...
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Buch werden erstmals im deutschsprachigen Raum die Grundlagen und Grundfragen der psychologischen und psychotherapiewissenschaftlichen Zukunftsforschung systematisch analysiert. Damit wird das theoretische Fundament für die Intensivierung der interdisziplinären Kooperation von Zukunftswissenschaft, Psychologie und Psychotherapiewissenschaft gelegt. Auf dieser Basis wollen die Autorinnen und Autoren auch die stärkere Berücksichtigung des subjektiven Faktors in der Zukunftsforschung anregen. Im Hauptkapitel werden die wichtigsten Beiträge der Psychologie und der Psychotherapiewissenschaft zur vorausschauenden Forschung in Form von zwölf Zukunftsdiskursen ausführlich diskutiert. In den weiteren Kapiteln wird über die historische Entwicklung der menschlichen Fähigkeit zum Zukunftsdenken informiert und es werden die vielfältigen wissenschaftstheoretischen Zugänge und forschungsmethodischen Ansätze skizziert. Bernd Rieken, Univ.-Prof. DDr., geb. 1955 in Rispelerhelmt (Ostfriesland), Studium der Deutschen Philologie, Geschichte, Politikwissenschaft, Philosophie, Psychologie (LA) und Volkskunde (Europäische Ethnologie) an den Universitäten Mannheim und Wien. 1984-1998 Gymnasiallehrer in Wien, seit 1996 freiberuflicher Psychoanalytiker (IP), 2005 Habilitation für Europäische Ethnologie an der Universität Wien mit einer psychoanalytisch-ethnologischen Monografie zur Katastrophenforschung, 2005-2006 Vertretungsprofessur am Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie der LMU München, seit 2007 Professor für Psychotherapiewissenschaft (PTW) an der Sigmund-Freud-Privatuniversität Wien (SFU). Seither Leiter des Doktoratsstudiums PTW und des Fachspezifikums Individualpsychologie an der SFU; freiberuflicher Psychotherapeut und Lehranalytiker in Baden bei Wien.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Die Psychologie des Gelingens
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie oft werden wir im Alltag aufgefordert, optimistisch zu sein und positiv zu denken. Es komme nur darauf an, unsere Ziele mit höchster Konzentration anzugehen, dann würden sich die Ergebnisse wie von selbst einstellen. Die Psychologin Gabriele Oettingen weist nach, dass diese Gleichung nicht aufgeht. Ihr Konzept präsentiert einen überraschend neuen Ansatz der Selbstmotivation, dessen Wirksamkeit in zahllosen Untersuchungen bestätigt wurde: Sobald die Menschen nicht nur positiv denken, sondern auch Hindernisse in ihren Planungen berücksichtigen, gelingt es ihnen besser, ihre individuellen Ziele zu erreichen. Gabriele Oettingen (* 22. Juli 1953 in München) ist Professorin für Psychologie an der New York University und an der Universität Hamburg. Ihre Forschung befasst sich mit Zukunftsdenken und Selbstregulation. Oettingen studierte Biologie in München und arbeitete anschließend am Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie in Seewiesen sowie am Medical Research Council, Unit on the Development and Integration of Behaviour, Madingley, Cambridge, England. Gleichzeitig promovierte sie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Während ihrer Forschungstätigkeit an der University of Pennsylvania, Philadelphia, USA war sie Stipendiatin der John D. and Catherine T. MacArthur Foundation. Dann arbeitete sie am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin und habilitierte im Fach Psychologie an der Freien Universität. Seit 2000 ist sie Professorin für Psychologie an der Universität Hamburg und seit 2002 Professorin für Psychologie an der New York University.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot