Angebote zu "Seifert" (8 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Konfliktmoderation
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Meinungsverschiedenheiten erleben wir in unserem Alltag zuhauf. Meist weiten sich diese jedoch erst dann zu einem Konflikt aus, wenn Emotionen ins Spiel kommen, wenn es um Werte und einen respektvollen Umgang miteinander, sprich: wenn es um die zwischenmenschliche Beziehung geht. Wie kann eine gute Kommunikation dabei helfen, Konflikte zu entschärfen? Welche Aufgaben hat dabei ein Konfliktmoderator, welche Erwartungen kann er erfüllen und welche nicht? Wie geht er systematisch an eine Konfliktklärung heran und welche Methoden stehen ihm dabei zur Verfügung? Das Buch gibt hierauf Antworten und bietet dem Leser einen methodischen Leitfaden zur Durchführung von Konfliktmoderationen. Seiferts Hauptthese: Ein Konfliktmoderator ist kein Konfliktlöser, der eine Friede-Freude-Eierkuchen-Situation herstellen kann. Seine Aufgabe ist vielmehr, einen Heilungsraum für verletzte Beziehungsstrukturen zu schaffen. Josef W. Seifert ist Praktiker durch und durch. Gut strukturiert und ohne theoretischen Ballast vermittelt er dem Leser in klarer und einfacher Sprache praxisrelevantes Know-how zur Moderation von Konflikten. Die zahlreichen Illustrationen machen das Buch zu einem ebenso nutzbringenden wie unterhaltsamen Lesevergnügen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Frühe Kindheit unter Optimierungsdruck
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In Zeiten zunehmenden Ökonomisierungs- und Optimierungsdrucks in Bildung und Gesundheit rückt besonders die Lebensphase der frühen Kindheit in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit. Gleichzeitig erzeugt die weltweite Verflechtung von Bereichen wie Wirtschaft, Politik und Kultur Verunsicherung und fordert die Fähigkeit zur feinfühligen und respektvollen Wahrnehmung und Kommunikation mit anderen. Der Grundstein basaler psychosozialer Kompetenzen, die ein friedliches Zusammenleben ermöglichen, kann nur in den hochsensiblen ersten Lebensjahren gelegt werden. Auf Basis neuester Forschungsergebnisse warnen Expertinnen und Experten aus Psychoanalyse, Sauglingsforschung und Neurowissenschaften daher vor Leistungsdruck, Forderwahn und der damit einhergehenden Stressbelastung. Sie plädieren für mehr Gelassenheit und betonen die uneingeschränkte Bedeutung emotional verlässlicher Beziehungen und Bindung. Mit Beiträgen von Ute Auhagen-Stephanos, Lena Becker, Dagmar Brandi, Karl Heinz Brisch, Burkhard Brosig, Manfred Cierpka, Oliver Evers, Antonia Funder, Maria Fürstaller, Klaus Hurrelmann, Anne Junghans, Karsten Krauskopf, Christiane Ludwig-Körner, Uta Meier-Gräwe, Thilo M. Naumann, Terje Neraal, Christiane Prüßmann, Stefan Rauch, Rhea Seehaus, Inken Seifert-Karb, Ulla Stegemann, Daniela Stindt, Regina Studener-Kuras, Ute Thyen, Inga Wagenknecht, Robert Wanke, Philomena Wohlfarth und Klaus-Peter Zimmer

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Games
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Kurz, knackig, frech! Workshops, Besprechungen, Lerngruppen sind nur so effektiv wie die Lust der Teilnehmer, dabei mitzuarbeiten. Spiele und Übungen sind ein äußerst nützliches Instrument, dies zu fördern: - in der Einstiegssituation schnell miteinander ´´warm´´ werden - die Lust und Kraft zur inhaltlichen Arbeit zwischendurch ´´zurückholen´´ - den Abschluss positiv und motivierend gestalten

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Kunsttherapie bei Patienten mit unipolaren Depr...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorin entwickelte ein fototherapeutisches Behandlungsmodell auf künstlerischer Basis für depressive Patienten im klinischen Bereich. Dieses Projekt wurde innerhalb eines multimodalen Behandlungsprogramms - hauptsächlich der medikamentösen Therapie und einer Form der Verhaltenstherapie - angewendet und evaluiert. Im Buch werden theoretische Aspekte zur Historie der Fotografie - auch in Abgrenzung zur Malerei -, wahrnehmungstheoretische Grundlagen, biologische und psychosoziale Faktoren des Krankheitsbildes und die Empirie der Untersuchung dargestellt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Die Kunst zu leben - die Kunst zu heilen
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Verena Kasts Psychologie ist geprägt von profundem therapeutischen Wissen und einer Leidenschaft für alles Schöpferische. In diesem Buch zu ihrem 70. Geburtstag zeigt sich, wie der Funke schöpferischen Geistes überspringen kann und ein Feuerwerk entzündet: Weggefährtinnen und Zeitgenossen greifen Impulse aus Verena Kasts Werk auf und zeigen, was heute in Psychologie und Psychotherapie an ´´schöpferischen Sprüngen´´ zur Wandlung und Heilung des Menschen möglich ist. Der psychologische Tiefgang und das in die Zukunft weisende Potenzial von Verena Kasts Denken wie auch ihr breites therapeutisches Handlungsspektrum werden in diesem Buch facettenreich gewürdigt. Mit Beiträgen von Manfred Cierpka, Linda Briendl, Brigitte Dorst, Luise Reddemann, Theodor Seifert, Ralf T. Vogel, Detlev von Uslar und anderen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Bist du da, Gott?
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum zu Gott beten? Wie zu Gott beten? Was hat Gott denn mit meinem Leben zu tun? Wie trete ich überhaupt mit Gott in Kontakt? Wenn Jugendliche Gott kennen lernen möchten, dann kommen oft Fragen wie diese auf. Juliane Seifert hat Gebete von Jugendlichen gesammelt, die sich genau damit auseinandersetzen: Hört Gott mich? Wie muss ich beten? Wie gehe ich mit Gott durch den Alltag? So möchte das Buch Mut machen, mit Gott zu reden und ihm das zu sagen, was einen bewegt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Adoleszenz in schwierigen Zeiten
26,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie genau ´´ticken´´ Kinder und Jugendliche heute? Was benötigen sie? Was wünschen sie sich? Und was wünschen sich Erwachsene von ihnen? Der vorliegende Band versammelt ein Kaleidoskop von Fragen, Erkenntnissen, Möglichkeiten, Ideen und Anregungen, die Hinweise darauf geben, unter welchen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen es möglich ist, dass Kinder und Jugendliche gesund und psychisch stabil in einer sich rapide verändernden Welt heranwachsen. Dies wird beispielhaft an den Themen psychische Gesundheit, geschlechtliche Identität, Medienfülle und Globalisierung sowie Schule und Familie erläutert. Im Zentrum steht dabei nicht zuletzt die Frage, wie Eltern, Lehrende und ErzieherInnen mit den zunehmenden psychischen Problemen von Kindern und Jugendlichen umgehen können. Mit Beiträgen von Burkhard Brosig, Max Fuchs, Horst Gerhard, Joseph Kleinschnittger, Detlef Rost, Inken Seifert-Karb, Christine Uhlmann, Gabriele Winter und Reinhard Winter

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot
Gewalt im sozialen Nahraum II
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorwort Modellprojekt zur Implementierung eines Rechtsmedizinischen Kompetenzzentrums für die Untersuchung von Opfern von Gewalt in Hamburg Dragana Seifert; Axel Heinemann und Klaus Püschel; Institut für Rechtsmedizin, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Gewaltschutzgesetz - Ein Beispiel für die ressortübergreifende Zusammenarbeit Dr. Helmut Fünfsinn, Hessisches Justizministerium Sind Partnertötungen präventabel? Uwe Stürmer, Innenministerium Baden-Württemberg Häusliche Gewalt aus medizinischer Perspektive Heide Mark; Ärztin aus Berlin Heute Opfer - Morgen Täter? Kinder und Jugendliche im Kontext häuslicher Gewalt - ein verkanntes Problem Yvonne Wilms Falldarstellungen aus Hamburger Kriminalakten Frau Susanne Ritter-Witsch, Polizei Hamburg Polizeiarbeit und Stalking Jens Hoffmann, Arbeitsstelle für Forensische Psychologie, Technische Universität Darmstadt Erfahrungen von Stalking-Opfern mit der Polizei im Bundesland Hessen Ursula Simonis, Hessische Polizei Gewalt in der Begleitung von behinderten Menschen Heiner Bartelt; Kinderheilstätte Nordkirchen Gewalt gegen Menschen mit Behinderungen Sebastian Wessel, Polizeipräsidium Krefeld Gewalt gegen Senioren in pflegerischen Beziehungen - Vernachlässigung und Misshandlung Otto Inhester; Pflegewissenschaftler Dorsten Lebensqualität und Würde pflegebedürftiger Menschen in Zeiten der Minutenpflege Claus Fussek, Sozialpädagoge und Leiter der Vereinigung Integrationsförderung (ViF) ´´Alter - ein Risiko?´´ Überblick über ein Symposium des Landespräventionsrates NRW Yvonne Wilms Angaben zu den Herausgebern Die Gewalt im sozialen Nahraum hat viele Facetten. Im vorliegenden Band werden zunächst anknüpfend an den Band ´´Gewalt im sozialen Nahraum I´´ noch offene Aspekte und Perspektiven zur Häuslichen Gewalt aufgegriffen. So wird ein interessantes rechtsmedizinisches Modellprojekt vorgestellt, eine juristische Perspektive erläutert und es kommt die Betrachtung aus ärztlicher Sicht zu Wort. Dieser Teil wird mit Überlegungen zur Prävention von Partnertötungen abgeschlossen. An das Thema Häusliche Gewalt anknüpfend beschäftigen sich mehrere Autorinnen und Autoren mit dem Problemfeld Stalking. Bei diesem Thema, dass erst vor kurzem intensiv aufgegriffen wurde, interessiert insbesondere die Optimierung polizeilicher Handlungsstrategien um Umgang mit Tätern und Opfern. Danach werden Aspekte der Gewalt gegen behinderte Menschen und der Gewalt gegen Senioren aufgegriffen. Hierbei handelt es sich um zwei besonders verletzliche Opfergruppen, die häufig nur begrenzte oder gar keine Möglichkeit zur Gegenwehr haben und den Tätern / Täterinnen regelmäßig in Abhängigkeitsverhältnissen ausgeliefert sind. Hier ist von einem großen Dunkelfeld auszugehen, da solche Taten nur selten zur Anzeige gelangen. Gerade wegen der besonderen Lage der Opfer müssen die staatlichen Organe jedoch zukünftig versuchen, sich besser in diesen Feldern zu positionieren. So bietet dieses Buch zu weiteren, wesentlichen Feldern der Gewalt im sozialen Nahraum qualifizierte Informationen zu den Phänomenen, den Ursachen und zu Ansätzen einer Optimierung im Sinne eines verbesserten Opferschutzes.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.06.2019
Zum Angebot