Angebote zu "Selbstdarstellungen" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Psychologie in Selbstdarstellungen. Band 5 [Tas...
23,29 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Psychologie in Selbstdarstellungen
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Psychologie in Selbstdarstellungen ab 15 € als pdf eBook: Band 5. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Psychoanalyse in Selbstdarstellungen
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Psychoanalyse in Selbstdarstellungen ab 29.9 € als Taschenbuch: Band XII Psychoanalyse in Selbstdarstellungen. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Psychologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Psychoanalyse in Selbstdarstellungen
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Psychoanalyse in Selbstdarstellungen ab 29.9 € als Taschenbuch: Band XI. 1. Aufl.. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Psychologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Psychoanalyse in Selbstdarstellungen 7
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Psychoanalyse in Selbstdarstellungen 7 ab 19.9 € als Taschenbuch: Band VII. 1. Aufl.. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Psychologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Psychologie in Selbstdarstellungen
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Psychologie in Selbstdarstellungen ab 15 EURO Band 5

Anbieter: ebook.de
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Psychologie in Selbstdarstellungen
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Psychologin und 17 Psychologen der Geburtsjahrgänge 1930 bis 1940 blicken auf ihre wissenschaftliche Arbeit in Deutschland zurück. LeserInnen werden sich einerseits wundern, wie alte Fragestellungen die Zeiten ungelöst überdauert und allenfalls Neuformulierungen erhalten haben. Anderseits beeindruckt, mit wieviel Individualität und Engagement eine Forschergeneration Entwicklungen dynamisch vorangetrieben hat. Der Band liefert neben Wissenschaftsgeschichte psychologisch interessante Selbstportraits aus einer Generation, die in den postfaschistischen Nachkriegsjahren geprägt wurde.1. Manfred Amelang2. Jürgen Bredenkamp3. Mario von Cranach4. Dietrich Dörner5. Jochen Fahrenberg6. Klaus Grossmann7. Winfried Hacker8. Kurt A. Heller9. Gerd Jüttemann10. Heinz-Walter Krohne11. Gerd Lüer12. Leo Montada13. Petra Netter14. Kurt Pawlik15. Klaus Schneewind16. Wolfgang Schönpflug17. Herbert Selg18. Werner Tack

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Der Körper als Objekt
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Welche Rolle spielen biographische Prägung, Geschlechtszuschreibungen und die soziale Herkunft für die Wahrnehmung, das leibliche Empfinden und den Umgang mit dem eigenen Körper? Sind Phänomene wie Burn-out und Erschöpfungsdepression Ausdruck einer gegenwärtig konstatierten entfremdeten Körperkultur? Und wie lassen sich diese Fragen im Rahmen der Biographieforschung überhaupt untersuchen?In Anknüpfung an Bourdieu, Butler und Foucault nimmt Maren Otte das Sprechen über den eigenen Körper als Praxis der Selbstpositionierung in den Blick und weist anhand von biographischen Interviews mit Studierenden aus Nicht-Akademikerfamilien nach, dass die individuelle Objektivierung des Körpers als Erklärung für einen entfremdeten Umgang mit ihm nicht ausreicht. Sie rekonstruiert vielmehr das Sprechen als Ort der Verhandlung geltender Diskurse einerseits und (interaktiver) Prozesse der Anerkennung, Identifikation und Differenzbildung andererseits.Über den fallübergreifenden Vergleich von Erzählmotiven und biographischen Selbstdarstellungen zeigt Otte darüber hinaus, wie sich ein spezifischer Habitus bei Bildungsaufsteigern auch in ihrem Körper-Selbstverhältnis widerspiegelt.Sie macht damit deutlich, dass sich soziale Ungleichheiten sowie Geschlechtszuschreibungen bis heute in die Perspektive auf den Körper und damit auch in die Umgangsweisen mit dem Körper einschreiben.Das Buch richtet sich nicht nur an Studierende der Erziehungswissenschaften, Soziologie und Psychologie, sondern auch allgemein an Interessierte am Thema Sicht auf den eigenen Körper.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Psychologie in Selbstdarstellungen
17,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Eine Psychologin und 17 Psychologen der Geburtsjahrgänge 1930 bis 1940 blicken auf ihre wissenschaftliche Arbeit in Deutschland zurück. LeserInnen werden sich einerseits wundern, wie alte Fragestellungen die Zeiten ungelöst überdauert und allenfalls Neuformulierungen erhalten haben. Anderseits beeindruckt, mit wieviel Individualität und Engagement eine Forschergeneration Entwicklungen dynamisch vorangetrieben hat. Der Band liefert neben Wissenschaftsgeschichte psychologisch interessante Selbstportraits aus einer Generation, die in den postfaschistischen Nachkriegsjahren geprägt wurde. 1. Manfred Amelang 2. Jürgen Bredenkamp 3. Mario von Cranach 4. Dietrich Dörner 5. Jochen Fahrenberg 6. Klaus Grossmann 7. Winfried Hacker 8. Kurt A. Heller 9. Gerd Jüttemann 10. Heinz-Walter Krohne 11. Gerd Lüer 12. Leo Montada 13. Petra Netter 14. Kurt Pawlik 15. Klaus Schneewind 16. Wolfgang Schönpflug 17. Herbert Selg 18. Werner Tack

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot