Angebote zu "Windelband" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Gundlach:Wilhelm Windelband und die Psy
64,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.08.2017, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Wilhelm Windelband und die Psychologie, Titelzusatz: Das Fach Philosophie und die Wissenschaft Psychologie im Deutschen Kaiserreich, Autor: Gundlach, Horst, Verlag: Heidelberg University // Heidelberg University Publishing, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Psychologie // Geschichte // Wissenschaftsgeschichte // Sozial // und Geisteswissenschaften, Rubrik: Psychologie // Psychologische Ratgeber, Seiten: 705, Gewicht: 1088 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Windelband, Wilhelm: Über die Gewißheit der Erk...
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.10.2005, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Über die Gewißheit der Erkenntnis, Titelzusatz: Eine psychologisch-erkenntnistheoretische Studie, Autor: Windelband, Wilhelm, Verlag: adlibri Verlag // adlibri Verlag GmbH & Co. KG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Erkenntnis // Erkenntnistheorie // Philosophie, Rubrik: Psychologie, Seiten: 144, Informationen: Paperback, Gewicht: 184 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Transzendentaler 'Objektivismus'
71,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Bruno Bauch zählt zu einer der wichtigen, jedoch wenig bekannten Autoren des Neukantianismus der Badischen Schule. Die Arbeit folgt - von seiner Dissertation bis zu seinem Nachlaßwerk - seiner intellektuellen Entwicklung, die sich als strenge Herausarbeitung Windelbandschen Programms aufweist, und konzentriert sich auf eines der zentralen Themen seiner Reflexion: die Herausarbeitung einer nicht subjekttheoretischen, mit dem Bewußtseinsprimat aufbrechenden Variante der Transzendentalphilosophie. Im Blickwinkel auf Bauch wird ein Panorama der Neukantianischen Behandlung der Subjektfrage nachgezeichnet, die die bisherigen Forschungen über die Beziehungen zwischen transzendentaler und konkreter Subjektivität im Neukantianismus ergänzt, präzisiert und vertieft. Fast alle wichtigen Denker der Bewegung und die, die mit ihr in Verbindung stehen, werden in die Arbeit einbezogen (u.a. Lotze, Liebmann, Windelband, Cohen, Natorp, Rickert, Lask, Kroner, Spranger, Hönigswald, Cassirer). Ferner werden die unzähligen Polemiken innerhalb der Bewegung rekonstruiert und analysiert, der Einfluß der Einzelwissenschaften auf die Neukantianische Reflexion - insbesondere der Psychologie - untersucht und in ihren Grundzügen skizziert. Für die Darstellung wurden mehrere fast vergessene Materialien und unveröffentlichte Manuskripte berücksichtigt. Eine vollständige Bibliographie Bauchs und ein Anhang über die von Bauch in Jena gehaltenen Veranstaltungen runden die Arbeit ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Wilhelm Windelband und die Psychologie
64,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wilhelm Windelband (1848-1915) war Ordinarius der Philosophie im Deutschen Kaiserreich, Haupt der südwestdeutschen Schule des Neukantianismus und einflussreicher Kathederfürst. Dem Neukantianismus wird Gegnerschaft zur Psychologie nachgesagt, und Windelband gilt in der Wissenschaftsgeschichte als jemand, der eine ausgeprägte Abneigung gegen die Psychologie hegte und diese polemisch von sich gab. Die hier erstmalig untersuchte Wirklichkeit sah anders aus. Er setzte sich frühzeitig für die Selbständigkeit der Psychologie ein, arbeitete an einem Buch zur Psychologie und hielt mehr als zwanzig Hauptvorlesungen zur Psychologie. Institutionelle Hintergründe des problematischen Verhältnisses zwischen Philosophie und Psychologie werden untersucht und gezeigt, weshalb Windelband kein Einzelfall in der Geschichte des Faches Philosophie war.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Wilhelm Windelbrand (1848-1915)
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

P. König: Einleitung - P. Ziche: Idiographik und allgemeine Wissenschaftlichkeit - Windelband und die Wissenschaftsreflexion um 1900 - G. Hartung: Ein Philosoph korrigiert sich selbst - Wilhelm Windelbands Abkehr vom Relativismus - O. Schlaudt: Philosophie am Leitfaden der Empirie. Windelbands relativistisches Programm - S. Kuft: Windelbands Konzeption von Transzendentalphilosophie und ihr Bezug zur Kulturphilosophie - R. Bonito Oliva: Windelband. Kulturphilosophie und Kulturkrise - P. König: Teleologie und Geschichte bei Wilhelm Windelband - J. Bohr: Im Fortschreiben der Probleme: Windelbands 19. Jahrhundert - T.-H. Chang: Der Wertbegriff beiWilhelm Windelband und sein Konzept der Problemgeschichte - T. Kubalica: Die Geschichte der Philosophie als Problemgeschichte - J. Mehlich: Windelbands Präludien und das Silberne Zeitalter in Russland - G. Schlüter: Windelbands italienische Kontakte und Bezugnahmen - D. Stefanelli: Notizen über Karl Vossler und die "Südwestdeutsche Schule" - C. Zanfi: Geschichte, Natur und Leben: Windelband und Bergson in der Historismus-Debatte - J.-I. Lindén: Der beseelte Geist: Dilthey als Kritiker der badischen Schule - H. Gundlach: Windelbands Ringen mit der Psychologie - Anhang: WilhelmWindelband: Blaue Hefte zur Psychologie.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Transzendentaler 'Objektivismus'
114,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bruno Bauch zählt zu einer der wichtigen, jedoch wenig bekannten Autoren des Neukantianismus der Badischen Schule. Die Arbeit folgt - von seiner Dissertation bis zu seinem Nachlasswerk - seiner intellektuellen Entwicklung, die sich als strenge Herausarbeitung Windelbandschen Programms aufweist, und konzentriert sich auf eines der zentralen Themen seiner Reflexion: die Herausarbeitung einer nicht subjekttheoretischen, mit dem Bewusstseinsprimat aufbrechenden Variante der Transzendentalphilosophie. Im Blickwinkel auf Bauch wird ein Panorama der Neukantianischen Behandlung der Subjektfrage nachgezeichnet, die die bisherigen Forschungen über die Beziehungen zwischen transzendentaler und konkreter Subjektivität im Neukantianismus ergänzt, präzisiert und vertieft. Fast alle wichtigen Denker der Bewegung und die, die mit ihr in Verbindung stehen, werden in die Arbeit einbezogen (u.a. Lotze, Liebmann, Windelband, Cohen, Natorp, Rickert, Lask, Kroner, Spranger, Hönigswald, Cassirer). Ferner werden die unzähligen Polemiken innerhalb der Bewegung rekonstruiert und analysiert, der Einfluss der Einzelwissenschaften auf die Neukantianische Reflexion - insbesondere der Psychologie - untersucht und in ihren Grundzügen skizziert. Für die Darstellung wurden mehrere fast vergessene Materialien und unveröffentlichte Manuskripte berücksichtigt. Eine vollständige Bibliographie Bauchs und ein Anhang über die von Bauch in Jena gehaltenen Veranstaltungen runden die Arbeit ab.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Wilhelm Windelband (1848-1915)
91,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

P. König: Einleitung – P. Ziche: Idiographik und allgemeine Wissenschaftlichkeit – Windelband und die Wissenschaftsreflexion um 1900 – G. Hartung: Ein Philosoph korrigiert sich selbst – Wilhelm Windelbands Abkehr vom Relativismus – O. Schlaudt: Philosophie am Leitfaden der Empirie. Windelbands relativistisches Programm – S. Kuft: Windelbands Konzeption von Transzendentalphilosophie und ihr Bezug zur Kulturphilosophie – R. Bonito Oliva: Windelband. Kulturphilosophie und Kulturkrise – P. König: Teleologie und Geschichte bei Wilhelm Windelband – J. Bohr: Im Fortschreiben der Probleme: Windelbands 19. Jahrhundert – T.-H. Chang: Der Wertbegriff beiWilhelm Windelband und sein Konzept der Problemgeschichte – T. Kubalica: Die Geschichte der Philosophie als Problemgeschichte – J. Mehlich: Windelbands Präludien und das Silberne Zeitalter in Russland – G. Schlüter: Windelbands italienische Kontakte und Bezugnahmen – D. Stefanelli: Notizen über Karl Vossler und die „Südwestdeutsche Schule“ – C. Zanfi: Geschichte, Natur und Leben: Windelband und Bergson in der Historismus-Debatte – J.-I. Lindén: Der beseelte Geist: Dilthey als Kritiker der badischen Schule – H. Gundlach: Windelbands Ringen mit der Psychologie – Anhang: Wilhelm Windelband: Blaue Hefte zur Psychologie.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Kulturwissenschaft und Naturwissenschaft?
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 19. Jahrhunderts, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich im Besondern mit Heinrich Rickert und seiner Position im Kontext der Debatte um die Natur- und Geisteswissenschaften im Kreis des Neukantianismus. Chronologisch tritt Heinrich Rickert in den Kreis der 'Debattierenden' nach Dilthey und Windelband und möchte den Begriff Kulturwissenschaft als Gegenbegriff zur Naturwissenschaft instruieren und gerade nicht die Begriffe Geisteswissenschaften (Dilthey) oder Historische Wissenschaften (Windelband) übernehmen, weil beide Begriffe im Hinblick auf den Objektbereich der betreffenden Wissenschaften (materiale Gesichtspunkte) und die Methodologie (formale Gesichtspunkte) zu irreführenden Einteilungsmöglichkeiten der Einzelwissenschaften gelangen und diese unzureichend beschreiben. Rickert bezieht sich bei seiner Kritik besonders auf die scheinbar unreflektierte Gegenüberstellung der Mechanik und der Psychologie und deren je 'vorbildlichen' Methoden für die Einzelwissenschaften als grundlegendste Vertreter der Körper- beziehungsweise Geisteswissenschaft.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Transzendentaler 'Objektivismus'
72,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Bruno Bauch zählt zu einer der wichtigen, jedoch wenig bekannten Autoren des Neukantianismus der Badischen Schule. Die Arbeit folgt - von seiner Dissertation bis zu seinem Nachlaßwerk - seiner intellektuellen Entwicklung, die sich als strenge Herausarbeitung Windelbandschen Programms aufweist, und konzentriert sich auf eines der zentralen Themen seiner Reflexion: die Herausarbeitung einer nicht subjekttheoretischen, mit dem Bewußtseinsprimat aufbrechenden Variante der Transzendentalphilosophie. Im Blickwinkel auf Bauch wird ein Panorama der Neukantianischen Behandlung der Subjektfrage nachgezeichnet, die die bisherigen Forschungen über die Beziehungen zwischen transzendentaler und konkreter Subjektivität im Neukantianismus ergänzt, präzisiert und vertieft. Fast alle wichtigen Denker der Bewegung und die, die mit ihr in Verbindung stehen, werden in die Arbeit einbezogen (u.a. Lotze, Liebmann, Windelband, Cohen, Natorp, Rickert, Lask, Kroner, Spranger, Hönigswald, Cassirer). Ferner werden die unzähligen Polemiken innerhalb der Bewegung rekonstruiert und analysiert, der Einfluß der Einzelwissenschaften auf die Neukantianische Reflexion - insbesondere der Psychologie - untersucht und in ihren Grundzügen skizziert. Für die Darstellung wurden mehrere fast vergessene Materialien und unveröffentlichte Manuskripte berücksichtigt. Eine vollständige Bibliographie Bauchs und ein Anhang über die von Bauch in Jena gehaltenen Veranstaltungen runden die Arbeit ab.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot